Suche

Empfehlen Sie ummelden.de:

Kündigungsfristen beachten

Checkliste für das kündigen des Mietverhältnisses oder des Telefonanschlusses.

Tarif anpassen nicht vergessen!

Bevor Sie einen neuen Anschluss beantragen oder ummelden, sollten Sie unbedingt die aktuellen Tarife prüfen und mit Ihrem vergleichen.

Verfügbarkeit prüfen?

Welche DSL Geschwindigkeit ist am neuen Standort verfügbar? Testen Sie Ihre neue DSL Geschwindigkeit.

T-Home Entertain Premium

Telekom – Sonderkündigungsrecht bei Umzug?

Umzug Telekom kündigenEs ist schon immer wieder recht erstaunlich, an wie viele verschiedene Dinge es unbedingt zu denken gilt, wenn ein Umzug vor der Tür steht. Für die Bürger ist es meist nicht damit getan, einfach seine sieben Sachen zu packen und zu warten, bis die neue Wohnung endlich bezugsfertig ist.

Neben den verschiedenen behördlichen Ummeldungen (wie der Anmeldung des neuen Wohnortes oder der Ummeldung des Kraftfahrzeugs), den bevorstehenden Renovierungsarbeiten in der alten und der neuen Wohnung, der Reservierung des Mietwagens für den großen Tag sowie das Besorgen einer ausreichenden Zahl von Kartons gehen nicht nur ganz schön ins Geld.

Die Vorkehrungen nehmen in der Regel auch ziemlich viel Zeit in Anspruch. Da kann es schon einmal vorkommen, dass andere wichtige Aspekte in den Hintergrund rücken. Und auf diese Weise ebenfalls weitere Kosten verursachen.

Vorzeitige Kündigungen

Gemeint sind damit zum Beispiel vertragliche Umstellungen. Hierbei dürfen sich Verbraucher in den meisten Fällen nicht allzu große Hoffnungen machen, dass sie aufgrund eines Umzugs aus laufenden Verträgen entlassen werden. So weist etwa die Deutsche Telekom ein Sonderkündigungsrecht beim Umzug grundsätzlich in der Mehrheit der Fälle von sich.

Den FAQ auf den Internetseiten des Unternehmens ist zu entnehmen, dass eine vorzeitige Beendigung des Vertragsverhältnisses zunächst einmal nicht in Frage kommt. Dennoch gibt es berechtigte Hoffnung, dass Kunden aus einem Altvertrag aussteigen können.

Nicht jeder Tarif kann im gesamten Bundesgebiet gebucht werden

Dann zum Beispiel, wenn die Bestandskunden am zukünftigen Wohnort auf einen neuen Vertrag wechseln. Dies kann dann erforderlich sein, wenn der vormals verwendete Anschluss in der neuen Umgebung nicht mehr bzw. noch nicht angeboten wird.

Vor allem bei den DSL-Tarifen kann es zu einer solchen Situation kommen. Die Produkte im Format VDSL sind bisher größtenteils in Ballungszentren verfügbar. In ländlicheren Regionen, müssen sich die Kunden meist um eine Alternative bemühen.

Hoffnung auf Kulanzregelung vielfach berechtigt

Sonderkündigungsrecht Telekom bei einem UmzugAndersherum ist der Wechsel des Wohnortes aber letzten Endes dennoch eine Chance für die Kunden. Schließlich kann das umziehen endlich dafür sorgen, dass die lang ersehnten neuen Tarife über einen Neuvertrag genutzt werden können.

Zumindest bei hochwertigeren Anschlüssen können die Kunden darauf zählen, dass ihr Provider sie aus ihrer vorherigen tariflichen Verpflichtung entlässt. Ist dies nicht der Fall, sollten sich Kunden weniger auf ein Sonderkündigungsrecht verlassen als darauf, dass sie im direkten Kontakt zum Anbieter mit etwas Glück auf eine Kulanzregelung hoffen können.

Langfristige Bindung durch Neuvertrag kann Sonderkündigungsrecht einbringen

Generell jedoch gilt, dass die Telekom ein solches Recht zur Sonderkündigung meist nur dann in Betracht ziehen wird, wenn das noch für einige Monate oder länger Tarifmodell in seiner gebuchten Form am neuen Wohnort nicht angeboten wird. Je kürzer die Rest-Laufzeit ausfällt, desto besser stehen die Chancen. Denn durch einen neuen Vertrag kann das Unternehmen wechselwillige Kunden vorzeitig wiederholt auf ein bis zwei Jahre an sich binden.

Abschrecken lassen sich Verbraucher jedenfalls grundsätzlich nicht, dass eher selten auf die vertragliche Fortführung verzichtet wird. Besonders dienlich kann es sein, den Weg zur Filiale des Unternehmens auf sich zu nehmen, um dort im persönlichen Gespräch eine individuelle Lösung für das vertragliche Problem zu finden.

Tipp für Telekom-Kunden: Lassen Sie sich von den Aussagen und Erfahrungen anderer Kunden nicht davon abhalten, um die Auflösung Ihres laufenden Vertrags zu bitten.

Persönliches Gespräch verbessert Kündigungschancen

Wenn Sie über ausreichendes Verhandlungsgeschick verfügen, kann es sehr wohl dazu kommen, dass die Telekom ein Sonderkündigungsrecht beim Umzug ausspricht, wenn Sie im Gegenzug in der neuen Wohnung einen der moderneren Anschlüsse buchen. Wichtig in diesem Zusammenhang ist die Erkenntnis, dass Sie auf das Entgegenkommen der Mitarbeiter angewiesen sind. Allzu forsches Auftreten ist in der Verhandlung also eher nicht ratsam.

Der zuständige Sachbearbeiter wird im Einzelfall betonen, dass es sich beim Wohnungswechsel um eine freiwillige Entscheidung des Kunden handelt. Der Provider hatte keinen Einfluss auf diese wohnliche Veränderung, so dass auch keine Pflicht besteht, seinen Kunden aus der vertraglichen Verantwortung zu entlassen.

Wechsel zur Konkurrenz sollte lieber unerwähnt bleiben

Telekom Sonderkündigung bei UmzugUnd dennoch, selbst dann, wenn Kunden für die neue Wohnung lieber einen günstigeren Tarif buchen möchten, weil sie von den Leistungen ihres früheren Angebotes keinen Gebrauch mehr machen. Ein Sonderkündigungsrecht kann trotzdem auf Kulanzbasis geboten werden.

Der größte deutsche Telekommunikationsdienstleister legt großen Wert auf Kundennähe und Verbraucherfreundlichkeit. Wer vorzeitig aus seinem Vertrag entlassen werden möchte, sollte jedoch eines eher nicht tun im Zuge der Verhandlungen: Zu erwähnen, zu welchem Mitbewerber man später wechseln möchte, sollte man sich tunlichst verkneifen.

Um andernfalls vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen zu können, sind durch die Kunden wichtige Gründe anzuführen. Was genau als ein solcher wichtiger Grund geltend gemacht werden kann, ist jedoch einmal mehr gewissermaßen Verhandlungssache.

Wer nicht darauf setzen möchte, sollte grundsätzlich die geltenden Kündigungsfristen im laufenden Vertrag im Blick haben. Natürlich ist dies vorrangig dann eine Hilfe, wenn der Termin des Umzugs nicht erst kurzfristig bekannt wird. Ansonsten gibt es bei der Telekom ein Sonderkündigungsrecht, wenn sich die Konditionen der Tarife zum Nachteil der Kunden verändern.

Anbieter müssen solche vertraglichen Korrekturen frühzeitig mitteilen, um ihren Kunden die Chance zur Kündigung und zum Wechsel des Providers zu garantieren. Auch für den Fall, dass nach einer tariflichen Umstellung durch den Provider bestimmte Optionen nicht mehr nutzbar sind, können die Kunden ein Sonderkündigungsrecht in Anspruch nehmen.

 
ÜBER UNS
PRESSE & PARTNER
BESONDERS BELIEBT
  • Telekom Umzugsservice
  • Postadress
  • Immobilienscout24
  • Yello Strom
  • Sixt Lkw Vermietung
  • Targobank