Tarifdetails zu Magenta Zuhause L – jetzt Aktionsangebote nutzen

Der beliebteste Festnetz Kompletttarif für Internet und Festnetz ist regelmäßig Gegenstand von Rabattaktionen

1.

MagentaZuhause L ist mit seiner Doppelflatrate seit Jahren der populärste Festnetztarif, den die Deutsche Telekom anbietet. Tatsächlich lohnt sich die Preisersparnis kaum noch, sollte ein Kunde auf die Internet-Flatrate verzichten. Vergleich hierzu die Call-Angebote, also jene ohne Internet-Zugang.

Der aktuelle MagentaZuhause L Tarif stellt eine flotte Internet-Bandbreite mit bis zu 100 MBit/s im Download bereit (50 MBit/s im Upload). Der Download hat keine Volumenlimitierungen genauso wie es bei Telefongesprächen ins Deutsche Telefonfestnetz der Fall ist.

Ist die Bandbreits an der Wohnadresse verfügbar können Telekom-Kunden zum MagentaZuhause-Tarif den Fernsehempfang hinzubuchen. MagentaTV bietet rund 100 Sender und kostet lediglich 5 Euro im Monat. Der Empfang von mehr als 20 HD-Sendern ist in den ersten 6 Monaten für Neukunden frei.

Vorteile und Unterschiede zu MagentaZuhause „M“ beziehungsweise MagentaZuhause „XL“. Der Hauptvorteil des Tarifs „L“ besteht gegenüber „M“ in einer doppelt so schnellen Internet-Geschwindigkeit, den Download betreffend. Und nur zu einem Aufpreis von lediglich 5 Euro monatlich. MagentaZuhause-M = 50 MBit/s : MagentaZuhause-L = 100 MBit/s.

MagentaZuhause-XL legt noch mal ordentlich in Sachen Internet-Geschwindigkeit drauf und bietet bis zu 250 MBit/s im Download an.

Tarifdetails der MagentaZuhause-Angebote der Deutschen Telekom im Überblick

Die Tariftabelle als pdf im Download

Tarifdetails MagentaZuhaus, z. B. in der Variante "L"

MagentaZuhause Giga

MagentaZuhause XXL

MagentaZuhause XL

MagentaZuhause L

MagentaZuhause M

2.

Das Angebot Magenta-Zuhause-L wird seitens der Telekom selbst als „Empfehlung“ ausgewiesen. Tatsächlich bietet dieser Internet- und Festnetz-Tarif das beste Preis-Leistungsverhältnis. Privatkunden verfügen über eine schnelle Verbindung ins Internet und können volumen- und zeitunabhänig Surfen und Telefonieren.

Diese Leistung kostet regulär 44,95 Euro in Monat (inklusive Mehrwertsteuer) und deckt mehrheitlich alle typischen telekommunikativen Wünsche im Privatkundenbereich ab. Der Fernsehempfang via MagentaTV ist bereits zu einem Aufpreis von 5 Euro erhältlich.

Die Telekom bietet darüber hinaus Online-Rabatte für Neukunden und Wechsler (Portierer) an. Weitere Preisnachlässe genießen Kunden, die komplett zur Telekom wechseln (Magenta 1) und für junge Leute bis 28 Jahre (z. B. Studenten) für die Aktionspreise länger gelten (statt 6 Monate beispielsweise 12 Monate).

Bei einem Upgrade auf MagentaZuhause L sollte darauf geachtet werden das der vorhandene Router die entsprechende Bandbreite verwalten kann. Das gilt insbesondere für die TV-Fähigkeiten eines Routers (Media-Receivers), sofern MagentaTV beziehungsweise MagentaTV Plus hinzugebucht wird. Ist der Einsatz eines neuen Routers notwendig, gewährt die Telekom in diesem Fall eine einmalige Routergutschrift über den Betrag von 100 €.

Aktuell kostet der Tarif laut Preisliste 44,95 €/Monat. Damit ist er 5 € teuer als die Variante „M“ und 10 € preiswerter als der schnellste Festnetztarif „XL“ (Stand Mai 2019). 

Weitere Tarifdetails, Preise, Konditionen und das komplette Produktdatenblatt können als pdf downgeloadet werden.

 

Das beste Preisleistungsverhältnis: MagentaZuhause L

MagentaZuhause L Datenblatt

Onlinevorteil für Neukunden: Bei Online-Bestellung eines MagentaZuhause-Anschlusses erhalten Breitband-Neukunden 2019 einen zusätzlichen Rabatt welcher als Einmalbetrag auf einer der nächsten Telekom Rechnungen gutgeschrieben wird. Die Höhe des Online-Vorteils ist abhängig von der Maganta-Zuhause-Variante.

Aktuell sind das bei „S“ = 45 Euro, bei „M“ = 100 Euro, bei „L“ = 110 Euro sowie in der Version „XL“ = 65 Euro (Stand Mai 2019). 

In ganz seltenen Fällen wird der Online-Vorteil auf der 2ten Rechnung auftauchen. Kunden sollten in jedem Fall darauf achten, dass der Rabatt auf der Auftragsbestätigung ausgewiesen ist.

Besonders reizvoll ist das aktuelle Angebot der Deutschen Telekom, was die Preise in den ersten sechs Monaten betrifft. Hier werden für alle DSL-Bandbreiten die gleichen Kosten fällig, nämlich 19,95 Euro. MagentaZuhause L kostet im Aktionszeitraum 19,95 Euro und ab dem 7ten Monat 44,95 Euro (Magenta Zuhaus XL = ab dem 7ten Monat = 54,95 Euro).

Schon gewusst? Die Aktionsangebote gelten häufig auch für Bestandskunden, also nicht ausschließlich für Neukunden. Wechselt ein Telekom-Kunde beispielsweise vom Tarif MagentaZuhause M zu MagantaZuhause XL zahlt dieser 3 Monate lang ebenfalls nur 19,95 Euro (Quelle: Telekomhilft).

Beim besonders beliebten Tarif Magenta Zuhause Young profitieren junge Leute unter 28 Jahren sogar ganze 12 Monate von dem Aktionspreis 19,95 Euro mtl. Zusätzlich gibt es einen Online-Vorteil von satten 150 Euro sowie eine Routergutschrift über 100 Euro.

Kennen Sie bereits MagentaZuhause XXL? Dieses Tarifangebot bietet sagenhafte 500 MBit/s maximal im Download an und ist damit theoretisch doppelt so schnell wie der beliebte XL-Anschluss. Satte 300 Euro Bonus sparen Kunden hier, da auch für den XXL-Tarif der Megarabatt von 19,95 Euro pro Monat im ersten Halbjahr gilt.

Maximale Bandbreite gefällig? Dann ist MagentaZuhause Giga (Festnetz) Ihre erste Wahl. MagentaZuhause Giga realisiert Datenübertragungsraten von maximal 1.000 MBit/s. Die Telekom garantiert 700 MBit/s und weißt als normalerweise zur Verfügung stehend 850 MBit/s aus. Der Listenpreis für diese Glasfaservariante beträgt monatlich 119,95 Euro.

Im Preis enthalten ist neben der 1GBit/s Bandbreite im Download und 500 MBit/s im Upload bereits das Fernsehen in der Variante MagentaTV Plus. MagentaZuhause Giga beinhaltet eine Allnet-Flat (Telefonie-Flat, Internet-Flat sowie MagentaTV Plus mit Megathek und 45 Sender in HD).

 

Welche DSL bzw. VDSL Geschwindigkeit ist an Ihrer Wohnadresse generell verfügbar?

MagentaZuhause mit maximal 500 MBit/s oder gar Glasfaser-Bandbreite mit garantierten 700 MBit/s?

Was ist MagentaZuhause Hybrid? Der MagentaZuhause-Hybridanschluss verbindet die Geschwindigkeit einer (V)DSL-Leitung mit dem Tempo eines LTE-Mobilfunkanschlusses. Bei normaler Auslastung surfen Telekom-Kunden über DSL, wenn Bandbreite benötigt wird, schaltet sich automatisch LTE dazu und gibt dem Internet-Zugang Extra-Geschwindigkeit. Zur Bündelung der Bandbreiten ist ein Router mit Datenturbo erforderlich (Speedport Hybrid).

Die Preise bei den Hybrid-Produkten sind identisch zu jenen der MagentaZuhause-Tarife ohne Hybrid-Turbo. Auch die Aktionsangebote gelten für die ersten 6 Monate = 19,95 Euro.

MagentaZuhause Young sind die DSL-Tarife für junge Leute unter 28 Jahren. Der Tarif für Auszubildende, Studenten oder Berufseinsteiger ist besonders beliebt bei Bewohnern einer Wohngemeinschaft. Die vergünstigten Tarife gelten für Youngster länger. In diesem Fall werden die regulären Grundpreise erst im 13ten Monat fällig. Auch hier gelten eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten sowie eine Kündigungsfrist von 1 Monat. 

Kunden der Telekom benötigen einen IP-fähigen Router. Im Fall der MagentaZuhause-Tarife Hybrid ist darauf zu achten, dass es sich um einen hybrid-fähigen Router handelt. Die Router können bei der Telekom selbstverständlich gegen eine monatliche Gebühr gemietet werden. Es spricht allerdings auch nichts dagegen einen kompatiblen Router zu erwerben. Aktuell subventioniert die Telekom den Umstieg auf einen modernen, leistungsfähigen Router mit einer einmaligen Routergutschrift in Höhe von 100 Euro.

Darüber hinaus bietet die Telekom eine Reihe interessanter Zubuchoptionen. Wer z. B. die Option MagantaTV bucht, darf sich aktuell über die Offerte „Sky mit MagentaTV“ freuen. Im Rahmen der Sonderaktion sind 12 Monate Sky-Empfang kostenfrei. Besonders beliebt ist die Option MagentaTV App Plus mit dem sich der Empfang auf mobilen Geräten realisieren lässt. TV überall genießen – auch auf Tablets und Smartphones lautet die Devise.

Neben Sky steht MagentaSport bei Sportfans hoch im Kurs. Fußball, Eishockey, Basketball und viele andre Sportarten werden momentan in den ersten 12 Monaten kostenfrei angeboten. Nach Ablauf des ersten Jahres kostet MagentaSport 4,95 Euro im Monat.

Nicht nur Kunden, die zur Telekom wechseln profitieren von Aktionsangeboten. Auch Bestandskunden bieten sich Vorteilspreise, z. B. im Fall eines Tarifupgrades bzw. der Bestellung von Zubuchoptionen.

Sich vorab umfangreich über Online-Boni zu informieren und den persönlichen Bedarf mit den Tarifen abzugleichen kann sich in barer Münze auszahlen. Generell ist z. B. ein Preisvergleich an der Hotline schwierig. Zu komplex sind inzwischen die Vorteilspreise, die Laufzeiten und weitere Vertragsdetails.

Vor diesem Hintergrund empfiehlt es sich die Tarifdetails online zu recherchieren und nach Möglichkeit auch die Beauftragung online vorzunehmen, um sich entsprechende Aktionsgutschriften zu sichern. Online hat der Telekom-Shop 24 Stunden an 7 Tagen geöffnet und alle Details einer Bestellung sind einfach und umfassend durch den Telekom-Vertrieb erklärt.

Stationäre Shops haben den Nachteil der Wartezeit. Ferner werden die Erklärung von Tarifdetails durch äußere Einflüsse nicht selten gestört. Vermeiden Sie es Dinge zu kaufen, die Sie bei näherer (anschließender) Betrachtung nicht beauftragt hätten.

Tipp: Sichern Sie sich die Online-Vorteile, die die Telekom für einen wenig personalintensiven Kauf an Kunden weitergibt. Auf diese Weise lassen sich je nach MagentaZuhause-Komplettpaket leicht einige Hundert Euro einsparen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...

MagentaZuhause Testsieger L

Der Preisunterschied zwischen MagentaZuhause M und MagentaZuhause-L beträgt lediglich 5 Euro im Monat. Hierfür erhalten Telekom-Kunden in der höherwertigen Variante allerdings die doppelte Internet-Geschwindigkeit.

Natürlich ist es fraglich, ob dieses Plus an Geschwindigkeit benötigt wird. Letztlich ist dies abhängig vom Nutzerverhalten. Wer als Freelancer vom Homeoffice aus arbeitet oder wer Mitglied einer WG ist, wird die Speedvorteile schätzen. Das gleiche gilt für Nutzer der TV-Option MagentaTV. Die höhere Bandbreite ist selbstverständlich zugleich weniger störungsanfällig, was den TV-Empfang betrifft.

In den ersten 6 Monaten sparen L-Nutzer 150 Euro gegenüber den M-Kunden (120 Euro). Darüber hinaus ist die Upload-Geschwindigkeit gleich um Faktor 5 schneller (50 MBit/s versus 10 MBit/s).

Als interner Testsieger was das Preisleistungsverhältnis unter den MagentaZuhause-Anschlüssen betrifft, kann nur der Tarif „L“ gelten. Auf den Online-Seiten der Telekom selbst wird er aus diesem Grund auch dauerhaft als „Empfehlung“ ausgewiesen.