Powered by Telekom
 

Suche

Empfehlen Sie ummelden.de:

Vor dem Einzug: Strom anmelden

Strom Anmeldung in der neuen Wohnung


Bei einem Ortswechsel bieten sich Privatleuten grundsätzlich drei Vorgehensweisen: Der Strombezug kann beim bisherigen Vertragspartner beibehalten werden (Strom-Ummeldung).


Darüber hinaus ist es möglich vor dem Einzug den Anbieter zu wechseln (Strom-Anmeldung bei einem neuen Energieversorger).


Die Abmeldung des Stroms sollte vor dem Auszug vorgenommen und die Zählerstände dokumentiert werden (Stromabmeldung). Im Rahmen des Übergabeprotokolls empfiehlt es sich die Zählerstände zu fotografieren und zu archivieren.

Strom ummelden

Strom Anmeldung in der neuen WohnungDer Zusammenhang zwischen einem Wohnungswechsel und einen Wechsel des Stromanbieters liegt nah. 2 von 3 Privatleuten ziehen die Ummeldung des Stroms bei einem Umzug nicht nur in Erwägung, sondern wollen auf diese Weise in der neuen Wohnung Stromkosten einsparen. Die Anmeldung von günstigen Strom kann per Online-Formular vorgenommen werden.

Ummelde-Formular

Strom Anmeldung in der neuen WohnungYello stellt ein Online-Formular für den Stromanbieterwechsel bei Umzug zur Verfügung. Darüber hinaus bietet der Energieversorger verschiedene günstige Stromtarife an, deren Preise bis zum Zeitraum von 2 Jahren garantierte Gültigkeit haben.

Ummeldungen bei neuer Wohnung

Online ummelden MöglichkeitenOnline Ummeldungen sind nicht nur im Strombereich möglich. Besonders beliebt sind die Adressänderungen per Web-Formular bei der Post & Telekom. Mit dieser Liste erhalten Interessierte einen Überblick der populärsten Ummeldemöglichkeiten, die sich Umziehenden im Web bieten.

Anbieter wechseln leicht gemacht

Anbieter für Strom und Gas gibt es wie Sand am Meer. Das wechseln der Anbieter ist sehr vereinfacht worden und kann hier online gemacht werden.

Strom ummelden

ummeldenStrom ummelden und Online-Formular für günstigen Strom nutzen

Mit dem Auszug endet die Nutzung von Strom, Gas und Wasser in der bisherigen Wohnung. Damit der erfolgte Verbrauch korrekt abgerechnet werden kann, müssen am letzten Tag alle Zähler abgelesen, die Zählerstände notiert und den Versorgungsbetrieben übermittelt werden.

Für die künftigen Räume hingegen muss rechtzeitig ein Versorger beauftragt werden, Wasser und Energie zu liefern - sonst steht man plötzlich unter der kalten Dusche.

Viele Wohnungswechsler nutzen den Auszug und nehmen einen Stromanbieterwechsel vor. 39 Prozent der Privatleute, die in Deutschland umziehen entscheiden sich für einen anderen Stromversorger. Die Anbieter machen es Wechselwilligen einfach. Für die Ummeldung des Stroms sind nur wenige Angaben notwendig.

Die eigentliche Ummeldung nimmt der Stromanbieter vor, nach dem man sich angemeldet und einen neuen Stromtarif ausgewählt hat. Wer also den Strom bei einem anderen Energieversorger anmelden möchte, braucht selbst den bestehenden Vertrag nicht zu kündigen. Das übernimmt der neue Stromanbieter.

Bei Umzug Energieversorger wechseln

Strom anmelden vor dem Einzug

Jeder, der umzieht, beschäftigt sich zwangsläufig mit den Themen Strom, Wasser und Gas. Eine Abmeldung des Stroms ist in jedem Fall vorzunehmen. Hierbei ist der Zählerstand zu dokumentieren (idealerweise fotografisch) und dem bisherigen Energieversorger zu übermitteln. Online stellen die Versorger eine Reihe von Umzugsservices zur Verfügung, die die Meldung im Handumdrehen erledigen lassen. Das erspart Aufwand und Zeit.

Privatleuten bieten sich nach der Abmeldung grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Entweder wird der Stromvertrag umgemeldet oder neu angemeldet. Die Ummeldung kann nur dann erfolgen, wenn der bisherige Energieversorger auch in der neuen Wohnung liefern kann. Bei Umzügen in eine andere Großstadt oder/und in ein anderes Bundesland ist das häufig nicht möglich. In diesen Fällen ist die Anmeldung bei einem neuen und ggf. günstigeren Vertragspartner möglich.

Tipp:

Zu beachten sind in diesen Fällen Vertragslaufzeiten. Ist die Stromlieferung durch den bisherigen Energieversorger nicht möglich, greifen die gesetzlichen Regelungen zur Sonderkündigung.

Wohnungswechsel bieten Chancen zum Anbieterwechsel

Seit der Liberalisierung des Strommarktes ist es jedem Privatkunden möglich über den Bezug von Strom frei zu entscheiden. Da sich die Stromqualität in Deutschland grundsätzlich qualitativ nicht unterscheidet, nutzen viele Umziehende die Gelegenheit einen preisgünstigeren Vertragspartner zu wählen. Bei der Strom-Anmeldung sind dem neuen Energieversorger lediglich die bisherigen Vertragsdetails mitzuteilen, die Stromzählerstände und schon kann die Kündigung online vorgenommen werden. Der neue Stromlieferant kümmert sich nach der Anmeldung um alle Details des Wechsels. Eine Kündigung durch den Umziehenden ist nicht notwendig, bzw. ist auch nicht empfehlenswert, um Vertragsüberschneidungen zu vermeiden.

Online vor dem Einzug den Wechsel bei Yello Strom anmelden

Yello Strom ist bei Umzügen ein beliebter neuer Vertragspartner. Die Anmeldung des Stroms lässt sich bei Yello einfach und innerhalb von 2 Minuten online vornehmen. Der Anbieter stellt hierzu im Web umfangreiche Services zur Verfügung und bietet neben einer Strompreisgarantie auch Prämien in Form eines Wechselbonus.

Strom ummelden neue Wohnung

Strom und Gas ummelden

Zählerstände können Umziehende selbst ablesen. In der Regel geschieht dies bei der Abnahme der bisherigen Wohnung und bei der Schlüsselübergabe in der künftigen. Den Versorgungswerken werden die Zählerstände schriftlich mitgeteilt.

Ummelde-Tipp:

Wer die Ummeldung des Stroms nicht vom neuen Anbieter sondern lieber selbst vornehmen möchte, findet Musterbriefe zur Anmeldung und Abmeldung des Strom- oder Gasanschlusses im Ratgeberteil Checklisten.

Strom ummelden Anmelden

Viele Energieversorger bieten auf ihren Internetseiten mittlerweile auch die Möglichkeit der Ab- und Anmeldung per Computer. Einfach Adressen, Kundennummern und Zählerstände in die dafür vorgesehenen Formulare eintragen, Daten absenden. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch Porto für Briefe oder Postkarten.

Gründe für Yello Strom

Wasser und Fernwärme

Bei Aus- und Einzug werden auch Wasserzähler und gegebenenfalls die Zähler der Fernwärme abgelesen. Dafür zuständig sind entweder die Vermieter selbst oder örtliche Versorgungsunternehmen – je nachdem, wer die Abschlags- oder Vorauszahlungen erhält. Viele Unternehmen bieten auf ihren Internetseiten elektronische Formulare zur Um- oder Abmeldung an. Eintippen, versenden, fertig.

Heizkostenverteiler

Muss eine Zwischenablesung der Heizkostenverteiler vorgenommen werden? Diese Aufgabe obliegt den Vermietern oder Wohneigentümern. Werden die Heizkosten verbrauchsabhängig berechnet und ist eine Zwischenablesung nicht per Mietvertrag ausgeschlossen, muss der Vermieter die Heizkostenverteiler ablesen lassen. Arbeitet ein Heizkostenverteiler nach dem Verdunstungsprinzip, ist eine Zwischenablesung am Anfang oder am Ende der Abrechnungsperiode jedoch nicht möglich.

Müllabfuhr

Sind die Gebühren für Müllentsorgung in den Mietnebenkosten nicht enthalten, gilt es, dem Entsorgungsunternehmen rechtzeitig zu kündigen. Ansonsten zahlt man Gebühren, obwohl die Leistungen der Entsorger gar nicht mehr in Anspruch genommen werden. Am neuen Wohnort muss man wieder ein Unternehmen beauftragen, falls die Abfallentsorgung nicht mit den Nebenkosten abgegolten ist.

Strom anmelden

Strom anmelden Umzug Yello Strom

Für Umziehende gehören die Anmeldung und Abmeldung des Stroms dazu

Nicht versäumen sollte man, sich rechtzeitig um die Anmeldung und Abmeldung beim Stromversorger zu kümmern. Darüber hinaus ist ein Wohnungswechsel stets eine gute Möglichkeit Stromvertrag einmal in die Hand zu nehmen und die Konditionen zu vergleichen. Durch einen Anbieterwechsel lassen sich in der Regel viele kostbare Euro sparen.

Den Strom anzumelden ist eine Sache weniger Minuten. Anmelden kann man sich entweder beim bisherigen Energieversorger oder bei einem neuen. Ist letzteres der Fall kümmert sich der Service des Stromanbieters um alle vertraglichen Dinge. D. h. er setzt sich mit dem bisherigen Anbieter in Verbindung und meldet den Vertragspartner dort ab.

Gleichzeitig meldet er an, dass die Stromversorgung nach dem Einzug nun von ihm vorgenommen wird.

Die Kündigung des Stromvertrags braucht der Kunde also nicht selbst vorzunehmen sondern er muss nur auf im Wesentlichen drei Dinge achten:

  1. Die Vertragslaufzeit.
  2. Einen ausreichenden Vorlauf zum Umzugstag, soll der neue Energieanbieter sogleich in der neuen Wohnung liefern.
  3. Auf eine korrekte Angabe aller Vertragsdaten, damit es bei dem Neuvertrag nicht zu Überschneidungen mit dem bisherigen Vertrag kommt.

Weitere Tipps zum Anmelden von Strom bei Umzug finden sich hier.

 
ÜBER UNS
PRESSE & PARTNER
BESONDERS BELIEBT
  • Telekom Umzugsservice
  • Postadress
  • Immobilienscout24
  • Kabel Deutschland
  • Yello Strom
  • Sixt Lkw Vermietung
  • Targobank